Zähneknirschen / Kieferschmerzen 2020-06-09T08:40:09+00:00

Hilfe bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen

Die Ursachen, wie z.B. CMD, richtig erkennen und behandeln

Hilfe für Zähneknirschen und Kieferschmerzen

Ihre ganzheitliche Lösung für Zähneknirschen und Kieferschmerzen

Viele Menschen klagen über Zähneknirschen („Bruxismus“) und über schmerzende Kiefer – oft gilt dabei Stress als Auslöser. Den wenigsten ist dabei bewusst, dass in zahlreichen Fällen eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) die Ursache ihrer Beschwerden ist. Bei der CMD handelt es sich um eine Fehlfunktion, die sich durch das beeinträchtigte Zusammenspiel von Zähnen, Kiefergelenken sowie bestimmter Muskeln und Knochen ergibt. Dadurch pressen die Betroffenen nachts und teilweise sogar tagsüber ihre Kiefer aufeinander, wodurch das charakteristische Zähneknirschen entsteht und die Kiefermuskeln durch die zusätzliche Belastung zu schmerzen beginnen.

Um Sie bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen so zielgerichtet wie möglich zu behandeln, nehmen wir daher Ihre Gesundheit mit unserer ganzheitlichen Zahnmedizin in den Blick. Durch die holistische Betrachtung Ihrer Gesundheit können wir herausfinden, ob eine CMD vorliegt oder ob Ihr Zähneknirschen samt den damit einhergehenden Kieferschmerzen durch andere Ursachen entsteht. In jedem Fall geben wir unser Bestes, um eine Behandlung zu finden, die Ihnen Ihre Lebensqualität wieder zurückgibt.

Mehr als Zähneknirschen: die Symptome der CMD

Bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen handelt es sich zwei der bekanntesten Symptome der Craniomandibulären Dysfunktion. Durch die komplexen Zusammenhänge im menschlichen Organismus ist es jedoch möglich, dass an auch vollkommen anderen Stellen des menschlichen Körpers als an Zähnen und Kiefer Beschwerden auftreten, die auf eine CMD hinweisen. So zum Beispiel können folgende Symptome mit einer CMD zusammenhängen:

  • Nackenschmerzen
  • Nackenverspannung
  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen

Gerade wenn eine CMD durch eine schiefe Kieferstellung verursacht wird, können dadurch Muskeln in Körperregionen wie Rücken, Kopf, Nacken und Schultern beeinflusst werden. Die dauerhafte Belastung der Muskeln führt zu regelmäßigen Verspannungen, die wiederum zu Schmerzen in den betroffenen Regionen führen können.

Ganzheitlich und individuell: Zähneknirschen und Kieferschmerzen richtig behandeln

Um Zähneknirschen, Kieferschmerzen und zahlreiche weiter Symptome nachhaltig zu behandeln, ist in der Regel eine so umfassende wie ganzheitliche Diagnose notwendig. Nur so bestimmen wir Ursache und Wirkung Ihrer gesundheitlichen Einschränkungen korrekt. Je nach Ihre individuellen Situation kommen dabei unterschiedliche Lösungen in Betracht:

Zahnschiene

Eine Zahnschiene bringt Zähne und Kiefer in eine Ruhestellung, wodurch die Schiene den Kiefer entlastet und dadurch dabei hilft, Kieferschmerzen zu vermeiden. Ebenso sorgt eine Zahnschiene bei Zähneknirschen dafür, dass sich die Zähne durch das Knirschen nicht noch weiter abgerieben werden. So sehr eine Zahnschiene also für eine deutliche Entlastung bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen führen kann, so wenig behebt eine Beißschiene eine grundsätzliche Kieferfehlstellung. Aus diesem Grund ist auch eine ganzheitliche CMD-Diagnose im Vorfeld der Behandlung so wichtig: Dadurch können wir gemeinsam mit Ihnen bestimmen, welche Lösung für Sie die beste ist.

Zahnimplantate

Bei einer Kieferfehlstellung verspricht eine Rekonstruktion der Zähne oft eine nachhaltige Lösung. Durch das Anpassen der Zähne mittels Zahnersatz – wie beispielsweise mit Zahnimplantaten – erhält der Kiefer seine natürliche Stellung zurück. Auf diese Weise verschwinden Zähneknirschen, Kieferschmerzen sowie sämtliche anderen Symptome der CMD oft dauerhaft. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten.

So helfen wir Ihnen bei Zähneknirschen und Kieferschmerzen

  • Ganzheitliche Zahnmedizin: Dank unseres ganzheitlichen Ansatzes nehmen wir Ihre gesamte Gesundheit in den Blick und können dadurch die größeren Zusammenhänge im Zusammenspiel Ihres Organismus erkennen. So haben wir die Möglichkeit die wahre Ursache Ihrer Beschwerden richtig zu erkennen und angemessen zu behandeln.
  • Funktionsdiagnostik: Als Bestandteil der ganzheitlichen Zahnmedizin ermöglich die Funktionsdiagnostik die akkurate Bestimmung von gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie der CMD.
  • Implantologie: Gerade bei einer Kieferfehlstellung können Zahnimplantate eine Lösung sein, da mit ihrer Hilfe beispielsweise das Gebiss wieder besser aufeinander abgestimmt werden kann. Auf diese Weise können die Begleitbeschwerden einer CMD wie Zähneknirschen, Kieferscherzen, Nackenverspannungen und vieles mehr in zahlreichen Fällen behoben werden.
  • Prothetik: Ähnlich wie Zahnimplantate kann prothetischer Zahnersatz bei der Behandlung einer CMD zum Einsatz kommen.

Unsere Leistungen im Überblick