Ganzheitliche Zahnmedizin 2018-08-01T14:34:02+00:00

Ganzheitliche Zahnmedizin

Den Gesamtorganismus verstehen und behandeln.

Ganzheitliche Zahnmedizin in Schwörstadt

„An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch“ – so lässt sich die Maxime der ganzheitlichen Zahnmedizin auf den Punkt bringen.

Auf den ersten Blick so einfach, so vielschichtig ist es auch! Um das komplexe Steuerungssystem des Organismus zu verstehen, ist die Kenntnis der energetischen Wechselbeziehungen entscheidend. Danach bilden der Kiefer und der Organismus ein Netzwerk, in dem die Verbindungsbahnen (Meridiane), die die verschiedenen Körperteilen zu einem System verknüpfen, zu den Zähnen verlaufen. Dies bedeutet: Jeder Zahn ist mit einem anderen Organ verbunden und steht mit diesem in stetiger Wechselbeziehung. Diese Zusammenhänge und Beziehungen berücksichtigen wir bei all unseren Behandlungsmethoden und Leistungen. Hierzu zählt unter anderem auch die Therapie durch Zahnschienen, die unter osteopatischen Aspekten angewandt wird, sowie die geschützte Amalgam-Sanierung, welche auch eine Behandlungsmöglichkeit für andere körperliche Beschwerden sein kann. Die ganzheitliche Zahnmedizin ist somit als Ergänzung zur klassischen Zahnmedizin zu verstehen. Das Ziel ist es dabei, nicht nur die Zahngesundheit, sondern die Gesamtgesundheit unserer Patientinnen und Patienten zu verbessern.

Wichtige Wechselbeziehungen zwischen Störherden in Zahngebieten und dem Gesamtorganismus auf einen Blick:

Weisheitszähne
Starke Interaktion mit Herz, Kreislauf und Nieren, aber auch zur Psyche.

Untere erste Backenzähne
Intensive Beziehung zum Dickdarm.

Zähne hinter oberem Eckzahn
Bedeutende Wirkung auf das hormonelle Steuerorgan, Hypophyse, und damit Einfluss auf das innere Gleichgewicht des Organismus.

Obere seitliche Schneidezähne
Besondere Verbindung zu Blase, Niere und Unterleib, bei Männern zusätzlich zur Prostata.

Auf diesen Wechselbeziehungen basiert die Erkenntnis, dass körperliche Erkrankungen sich umgekehrt auch auf die Zahngesundheit auswirken können. Eine körperliche Erkrankung muss jedoch nicht unbedingt mit einer Zahnstörung einhergehen.

Unsere Leistungen im Überblick